Developed in conjunction with Joomla extensions.

US-Botschafter John B. Emerson (l.) und Bodo Hombach (r.)

Bodo Hombach (3. v. l.) neben Botschafter John B. Emerson (4. v. l.) und weiteren Gästen aus Wirtschaft, Politik, Medien und Kultur
Die Bonner Akademie begrüßte am 25. März 2014 den amerikanischen Botschafter in Deutschland, John B. Emerson, zu einem Abendessen in kleinem Kreis mit anschließender Diskussion. Mit Meinungsführern aus Wirtschaft, Politik, Medien und Kultur wurden aktuelle Themen des transatlantischen Verhältnisses erörtert. Botschafter Emerson bezog dabei zu gegenwärtigen, durchaus spannungsgeladenen Themen, wie beispielsweise die NSA-Affäre oder das Freihandelsabkommen, aber auch zu grundsätzlichen Punkten offen und selbstreflektiert Stellung.

Die Veranstaltung fand im Rahmen der Gesprächsreihe "Across the Atlantic: Aktuelle Themen im transatlantischen Verhältnis", die von der Bonner Akademie in Kooperation mit dem US-Generalkonsulat Düsseldorf organisiert wird, statt. Die Gespräche, die regelmäßig in einem ausgewählten Kreis stattfinden, bieten Gelegenheit zu einem Meinungsaustausch über aktuelle transatlantische Themen mit ausgewiesenen Experten.