Developed in conjunction with Joomla extensions.

Die Bonner Akademie führt das ganze Jahr über Veranstaltungen zu praxisnahen Themen an der Schnittstelle von Wirtschaft, Medien und Politik durch. Die Veranstaltungen varieren in Größe und Format, streben jedoch alle an, den Dialog zwischen Theorie und Praxis sowie zwischen den einzelnen Disziplinen zu stärken.

Veranstaltungen

Diskussionsveranstaltung mit Dr. Mathias Döpfner im Bonner Posttower
Die Bonner Akademie führt das ganze Jahr über Veranstaltungen zu praxisnahen Themen an der Schnittstelle von Wirtschaft, Medien und Politik durch.

Die Veranstaltungen variieren in Größe und Format, streben jedoch alle an, den Dialog zwischen Theorie und Praxis sowie zwischen den einzelnen Disziplinen zu stärken.

Ob öffentliche Podiumsdiskussion, Expertenrunden im kleinen Kreise oder langfristig angelegte Foren - mit ihrem vielfältig angelegten Veranstaltungsformaten richtet sich die Bonner Akademie an ein breites Publikum aus Wissenschaftlern, Studenten, Postgraduierten und Arbeitnehmern, Vorständen und allgemein Interessierten. Auf dieser Seite können Sie sich über die verschiedenen Veranstaltungen informieren.
Hier finden Sie Informationen zu kommenden Veranstaltungen der Bonner Akademie.
Sigmar Gabriel, Bundesminister des Auswärtigen








 
Wie kann Deutschland in der aktuellen Lage seine Sicherheit, seine Werte und Interessen effektiv schützen? Welche Rolle können und sollen EU und NATO dabei künftig spielen? Wie könnte eine deutsche Führungsrolle in Europa aussehen?

Diese und weitere Fragen möchten wir gemeinsam mit Bundesaußenminister Sigmar Gabriel, Stefan Kornelius, Ressortleiter Außenpolitik der Süddeutschen Zeitung, und Prof. Dr. Gregor Schöllgen, Professor für Neueste Geschichte und Zeitgeschichte an der Universität Erlangen-Nürnberg, diskutieren.

Datum: 6. April 2017, 18:00-19:30 Uhr
Ort: Bonner Universitätsforum,
Heussallee 18-24, 53113 Bonn

+++ HINWEIS: Aufgrund des großen Interesses ist eine Anmeldung leider nicht mehr möglich! +++
Dirk Brengelmann, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland im Königreich der Niederlande



 
Unmittelbar nach den niederländischen Parlamentswahlen wollen wir mit Dirk Brengelmann, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland im Königreich der Niederlande, Den Haag, Prof. Dr. Ton Nijhuis, Wissenschaftlicher Direktor des Duitsland Instituut Amsterdam (DIA), Kerstin Schweighöfer, Auslandskorrespondentin und Autorin, Leiden, und Rein Wolfs, Intendant der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Bonn, drängende Fragen diskutieren: In welche Richtung werden sich die deutsch-niederländischen Beziehungen künftig entwickeln? Droht nun vielleicht sogar der "Nexit" – der Ausstieg der Niederlande aus der EU? Wo bieten gemeinsame Interessen Anknüpfungspunkte für eine Vertiefung der Zusammenarbeit? Wie kann es den Nachbarn gelingen, zusammen Antworten auf neue Herausforderungen zu finden – und sich vielleicht sogar wieder auf eine gemeinsame Vision für Europa zu verständigen?

Datum: 30. März 2017, 18:00-19:30 Uhr
Ort: Bonner Universitätsforum,
Heussallee 18-24, 53113 Bonn
Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Hier finden Sie Informationen zu vergangenen Veranstaltungen der Bonner Akademie.
Diskussionsrunde zum Thema "Eine Werteordnung für die Welt? Globale Normen und die Rückkehr der Interessenpolitik"
 
Die Frage, wie eine mögliche Werteordnung für die Welt aussehen könnte, diskutierten am 6. Februar 2017 in der Bonner Akademie Prof. Dr. Valerij Ljubin, Russische Akademie der Wissenschaften in Moskau, Barbara Lochbihler, Außen- und menschenrechtspolitische Sprecherin der Grünen/EFA- Fraktion im Europäischen Parlament, Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Peter-Christian Müller-Graff, Jean Monnet Professor an der Universität Heidelberg, und General a.D. Egon Ramms, Sprecher des Bonner Forums der Deutschen Atlantischen Gesellschaft.

Die von Patrick Leusch, Deutsche Welle, moderierte Diskussionsrunde wurde in Kooperation mit den Lehrstühlen für Didaktik der Geschichte (Prof. Dr. Peter Geiss) und Geschichte der Neuzeit (Prof. Dr. Dominik Geppert) der Universität Bonn angeboten und bildete zugleich die Abschlussdiskussion der von den beiden Lehrstühlen initiierten Ringvorlesung "Eine Werteordnung für die Welt? – Universalismus in Geschichte und Gegenwart" an der Universität Bonn.
Buchvorstellung des Sammelbands "Europa in der Krise – Vom Traum zum Feindbild?"



 
Am 2. Februar 2017 lud die Bonner Akademie zur Vorstellung des neuen Buches "Europa in der Krise – Vom Traum zum Feindbild?", das Präsident Prof. Bodo Hombach zusammen mit Dr. Edmund Stoiber, Bayerischer Ministerpräsident a.D., herausgegeben hat. Zur Präsentation des Buches und zur Moderation der anschließenden Podiumsdiskussion konnte Barbara Wesel, Brüssel-Korrespondentin der Deutschen Welle, gewonnen werden. An der Diskussion nahmen neben den beiden Herausgebern Alexander Graf Lambsdorff, MdEP und Vizepräsident des Europäischen Parlaments, und Elmar Brok, MdEP und ehemaliger Vorsitzender des Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten des Europäischen Parlaments, teil.
Podiumsdiskussion mit dem Titel "Präsident Trump?! Wohin steuert die Weltmacht?"
 
Am 24. Januar 2017 luden die Bonner Akademie und das Center for International Security and Governance (CISG) zur Diskussionsveranstaltung "Präsident Trump?! Wohin steuert die Weltmacht?" ein. Als Podiumsgäste konnten Dr. Klaus Scharioth, Botschafter a.D. und Rektor des Mercator Kollegs für internationale Aufgaben, Ralph C. Freund, Vizepräsident des Republican Overseas Germany e. V., und Matthew Karnitschnig, Politico-Chefkorrespondent für Europa, begrüßt werden. Moderiert wurde die Diskussionsrunde von Anja Bröker, Journalistin und Moderatorin beim Westdeutschen Rundfunk.



Hier finden Sie die Berichte zu unseren Veranstaltungen aus dem Jahr 2016.



Hier finden Sie die Berichte zu unseren Veranstaltungen aus dem Jahr 2015.



Hier finden Sie die Berichte zu unseren Veranstaltungen aus dem Jahr 2014.



Hier finden Sie die Berichte zu unseren Veranstaltungen aus dem Jahr 2013.



Hier finden Sie die Berichte zu unseren Veranstaltungen aus dem Jahr 2012.