Developed in conjunction with Joomla extensions.

Die Bonner Akademie für Forschung und Lehre praktischer Politik (BAPP) ist eine neuartige Lehr- und Forschungseinrichtung in Deutschland, die aktuelle Themen und Fragestellungen im Spannungsverhältnis von Wirtschaft, Medien und Politik analysiert, diskutiert und Lösungsansätze anbietet.

Publikationen

Das Publikationsangebot der Bonner Akademie umfasst ein breites Spektrum, wobei die einzelnen Betrachtungen und Analysen vor allem den Themenbereich aus der Schnittmenge von Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Medien fokussieren. Neben unseren Halbjahresberichten und den Ergebnissen unserer abgeschlossenen Forschungsprojekte finden Sie hier auch sämtliche Sonderveröffentlichungen.
"Rücktritte: Über die Kunst, ein Amt zu verlassen" von Dr. Moritz Küpper




 
Der Rücktritt von einem Amt ist keine leichte Sache. Zwar mahnte schon Baltasar Gracián seine Leser: "Man soll die Dinge verlassen, bevor sie uns verlassen". Doch in der Praxis zeigt sich, dass es oftmals schwer ist, diese Regel zu befolgen. Nicht immer ist der Zeitpunkt frei gewählt, vielfach sind die Umstände von außen determiniert. Oftmals entspricht die öffentliche Reaktion nicht den Erwartungen. Doch gibt es auch andere Fälle, in denen es dem Amtsträger gelingt, wie Gracián schreibt, "selbst aus seinem Ende sich einen Triumph zu bereiten".

Unser Autor Dr. Moritz Küpper hat sich diesem Tabu-Thema angenommen und ergründet anhand aktueller Beispiele aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft die Strukturen eines facettenreichen Feldes, dessen Bedeutung für unsere Demokratie nicht zu unterschätzen ist. Er hat dazu Gespräche mit prominenten Persönlichkeiten geführt, die aus erster Hand von ihren Rücktrittserfahrungen berichten.

Das von Prof. Bodo Hombach herausgegebene Buch ist ab sofort im Buchhandel erhältlich sowie auf der Seite des Tectum Verlags bestellbar.
Die Ergebnisse der Forschungsprojekte der Bonner Akademie erscheinen als Publikationen in Form von Fallanalysen, Interviews und Aufsätzen. Im Zentrum der Veröffentlichungen stehen die zielführenden Fragestellungen, mit denen die jeweiligen Forschungsgruppen ihre Arbeit begonnen haben. Die Studien werden dabei durch die Verwendung von Grafiken und Bildern in ihren Aussagen unterstützt.

Den wesentlichen inhaltlichen Beitrag zu den Publikationen liefern die Projektleiter und die in das Projekt eingebundenen Experten aus Wissenschaft und Praxis.
"Europa in der Krise - Vom Traum zum Feindbild?" von Prof. Bodo Hombach und Dr. Edmund Stoiber


 
Griechenland, die Flüchtlingskrise, das Brexit-Referendum und jüngst das "Nein" zu Matteo Renzis Reformen in Italien – Europa kommt einfach nicht zur Ruhe.
 
Für viele ist mittlerweile klar, dass es ein "Weiter so wie bisher" in Europa nicht mehr geben kann. Es fehlt jedoch an greifbaren Ideen und Visionen, an praxistauglichen Vorschlägen und Konzepten für eine Wiederbelebung des europäischen Gedankens und für eine Neuausrichtung der Europäischen Union.

Prof. Bodo Hombach und Dr. Edmund Stoiber haben sich dieser Problematik angenommen. In ihrem neuen Sammelband "Europa in der Krise – Vom Traum zum Feindbild?" stellen sie einem prominenten und fachkundigen Expertenkreis die Frage, wie die Europäische Union angesichts anhaltender Krisen und wachsender Skepsis in der Bevölkerung in künftigen Referenden den Test der öffentlichen Meinung bestehen kann. Mit fundierten Analysen und vernünftigen Argumenten beleuchten die Autoren aus unterschiedlichen Blickwinkeln die Vorteile und Chancen, aber auch die Grenzen der europäischen Integration.

Das Buch ist ab sofort im Buchhandel erhältlich sowie auf der Seite des Tectum Verlags bestellbar.
Studien der Bonner Akademie für Forschung und Lehre praktischer Politik
Der Großteil der Ergebnisse unserer Forschungsarbeiten wird in der Schriftenreihe "Studien der Bonner Akademie für Forschung und Lehre praktischer Politik" im Springer VS Verlag veröffentlicht. Dabei konzentrieren sich die Untersuchungen auf die Schnittstelle zwischen Politik, Wirtschaft, Medien und Wissenschaft.

In den Publikationen kommen Experten aus Theorie und Praxis gleichermaßen zu Wort. Die Ergebnisse und Handlungsempfehlungen richten sich an Entscheidungsträger aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Medien und Gesellschaft.

Weitere Informationen zur Reihe
Unsere vielseitigen Projekte und Aktivitäten – das Angebot öffentlicher Veranstaltungen, die Realisierung der Forschungsprojekte, die Veröffentlichung von Publikationen und die Durchführung von Lehrveranstaltungen – fassen wir zum Abschluss eines Halbjahres in eigenen Berichten zusammen. An dieser Stelle finden Sie inhaltliche und organisatorische Informationen über unsere umfangreichen Arbeitsbereiche sowie zahlreiche Fotografien von unseren Veranstaltungen.
Mehr Demokratie in Europa. Die Wahrheit über Europas Zukunft


 
Im vergangenen Jahr veranstaltete die Bonner Akademie in Kooperation mit der Konrad-Adenauer-Stiftung und der C.L. Grosspeter Stiftung eine Ringvorlesung zum Thema "Europas Ende – Europas Anfang". Unter der Leitung von Ministerpräsident a.D. Prof. Dr. Jürgen Rüttgers und Prof. Dr. Frank Decker diskutierten renommierte Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Praxis Herausforderungen und Perspektiven des europäischen Integrationsprojekts.
 
Mit der Flüchtlingskrise und dem britischen Votum für den Brexit sind die Probleme, vor denen die Europäische Union steht, seither nicht kleiner geworden; eine wachsende Zahl von Nationalisten und Globalisierungskritikern sucht ihr Heil in der Rückkehr in die Nationalstaatlichkeit.
 
Vor diesem Hintergrund hat Professor Rüttgers die Ergebnisse der Ringvorlesung in einem gleichsam engagierten wie fachlich fundierten Plädoyer für ein demokratischeres Europa zusammengefasst. Mit seinem neuen Buch "Mehr Demokratie in Europa: Die Wahrheit über Europas Zukunft" hat er einen hochaktuellen Beitrag zu einer wichtigen Debatte vorgelegt, der nun im Tectum-Verlag erschienen ist.

Das Buch ist seit dem 21. November 2016 im Buchhandel erhältlich.
Amerika stellt die Weichen. Die Supermacht im Umbruch


 
Am 8. November 2016 wählen die Amerikaner ihren neuen Präsidenten. Die aktuellen Ergebnisse aus den Vorwahlen sowie das momentane Stimmungsbild in der amerikanischen Bevölkerung deuten bereits darauf hin, dass die Wahl weitreichende Veränderungen sowohl für die Vereinigten Staaten als auch für die Weltpolitik mit sich bringen wird. Kurzum: Die Weltmacht wird in diesem Jahr die Weichen für ihre Zukunft stellen.
 
Vor diesem Hintergrund greift unser neues Buch zentrale Fragestellungen und wichtige Zukunftsthemen auf, die sowohl die USA betreffen als auch Auswirkungen auf Europa und die gesamte Staatengemeinschaft haben werden. Journalisten, Wissenschaftler, Politiker und Wirtschaftsvertreter von beiden Seiten des Atlantiks analysieren und erörtern dabei verschiedene Aspekte und Entwicklungen im Zusammenhang mit der bevorstehenden Präsidentschaftswahl. Herausgekommen ist ein vielschichtiges, interdisziplinär angelegtes Buch, das sich nicht nur auf den 8. November konzentriert, sondern seinen Blick auch weit über dieses Datum hinaus richtet.
 
Das Buch wird vom Präsidenten unserer Akademie, Prof. Bodo Hombach, gemeinsam mit dem WDR-Journalisten Dr. Jan Philipp Burgard herausgegeben und ist ab sofort im Buchhandel erhältlich.

Das Weiße vom Ei. Kommentare zu Medien, Politik und Zeitgeschehen
Der Präsident der Bonner Akademie, Prof. Bodo Hombach, publiziert regelmäßig in verschiedenen Medien und kommentiert dabei vielfältige Themen, Fragestellungen und Herausforderungen sowie tagesaktuelle Entwicklungen in Politik, Wirtschaft, Medien und Wissenschaft. Aufgrund der wiederholt geäußerten Anregung seitens der interessierten Leserschaft hat sich die Bonner Akademie dazu entschlossen, eine Auswahl seiner Beiträge der jüngsten Zeit zusammenzustellen und in einem Sammelband zu veröffentlichen.

Mehr Argumente wagen! Wirtschaftliche Stärke und soziale Vernunft in neuer Balance
Wie kann man die Argumentationskraft von Politik, Wirtschaft und Medien für „alte“ und „neue“ Fragen stärken und in Deutschland durch gezielte Initiativen und gemeinsames Handeln aller gesellschaftlich relevanten Akteure Wachstum und soziale Gerechtigkeit erreichen? In unserer neuen Publikation stellen sich Politiker, Unternehmer, Journalisten, Gewerkschafter und Wissenschaftler dieser Frage.
Gerechtigkeit - konkret!


 
Trotz umfangreicher Debatten in Politik, Wirtschaft und Medien ist der Inhalt des Begriffs "Gerechtigkeit" schwer zu fassen. Die Meinungen darüber, was im grundsätzlichen aber auch konkreten Fall "gerecht" ist, gehen weit auseinander. Wer sich dem Begriff nähert, steht vor vielen Fragen: Wie unterscheiden sich Gerechtigkeitsvorstellungen in unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen? Gibt es ein spezifisch "deutsches" Gerechtigkeitsempfinden? Wie lässt sich unternehmerisches Gewinnstreben noch stärker mit dem gesellschaftlichen Gemeinwohl verbinden?

Um diese Fragen zu diskutieren, führte die Bonner Akademie vier Workshops sowie eine öffentliche Abschlussveranstaltung durch, bei denen eine Vielzahl thematischer Aspekte rund um den Begriff "Gerechtigkeit" im Fokus stand. Die Ergebnisse dieser Diskussionen haben wir nun veröffentlicht.

Tagungsband zum "2. Deutsch-Chinesischen Akademischen Forum"
 
Am 11. und 12. Juni fand in Bonn das „2. Deutsch-Chinesische Akademische Forum“ statt, zu dem ausgewählte chinesische Wissenschaftler und Experten mit namhaften deutschen Vertretern aus Wissenschaft, Politik, Medien und Wirtschaft zusammenkamen.
 
Während der Tagung wurden hauptsächlich die Wechselwirkungen zwischen Staat, Gesellschaft und Wirtschaft in beiden Ländern untersucht und verglichen. Dabei stand die Frage im Mittelpunkt, wie die beiden unterschiedlichen Staaten aktiv bei der Lösung von Problemen einer globalisierten Welt zusammenarbeiten können.

Magazin "Bonner Perspektiven"

 
Das Magazin "Bonner Perspektiven" erscheint mehrmals jährlich und beinhaltet Beiträge namhafter Experten aus Wirtschaft, Politik und Medien sowie aus Wissenschaft und Forschung.

Thematisch orientiert sich das Magazin an aktuellen, praxisnahen Fragestellungen im Spannungsverhältnis von Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Medien.
 

Die Joker. Warum unsere Gesellschaft Generalisten braucht
"Können nichts, aber reden überall mit." - Das ist der Eindruck von Generalisten in Deutschland:
Wir respektieren den Experten, aber vergessen dabei die Generalisten. Egal ob als Hausmeister oder Bundeskanzlerin, egal ob am Bundesverfassungsgericht oder in der Hausarzt-Praxis, egal ob im Vorstand eines Dax-Unternehmens oder in einer Gewerkschaftszentrale: Ohne Generalisten würde unsere Gesellschaft nicht funktionieren. Und verschärft durch die Globalisierung und Vernetzung unserer heutigen Zeit, ist der Generalist nicht nur ein Thema der Gegenwart, sondern der Zukunft unserer Gesellschaft. Eine Spurensuche.
Bonner Vorträge und Diskurse



 
Die Schriftenreihe "Bonner Vorträge und Diskurse" versammelt Beiträge namhafter, praxiserfahrener Experten aus Wirtschaft, Medien, Verwaltung und Politik. In Lehrveranstaltungen und Vorträgen haben die Experten den Akademiemitgliedern bereits einen Einblick in ihr Fachwissen und ihre langjährige Praxiserfahrung gegeben.

In der Schriftenreihe fassen sie ihre Analysen und Einschätzungen nochmal "schwarz auf weiß" für die interessierte Öffentlichkeit zusammen. Zudem bietet die Schriftenreihe ausgewählten Beiträgen von Studenten und Mitgliedern der Bonner Akademie ein Forum zur Publikation und Debatte.