Developed in conjunction with Joomla extensions.

Prof. Dr. Dieter Engels (l., Foto: Volker Lannert), stellvertretender Kuratoriumsvorsitzender der Bonner Akademie, und Prof. Dr. Hans Walter Hütter, Präsident der Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland.



Prof. Dr. Sebastian Braun (l.), Professor für Sportsoziologie an der Humboldt-Universität zu Berlin, und Cacau (r.), Integrationsbeauftragter des DFB und ehem. Profifußballer.



Christoph Kuckelkorn (l.), Präsident des Festkomitees Kölner Karneval, und Prof. Dr. Clemens Tesch-Römer (r.), Direktor des Deutschen Zentrums für Altersfragen.



Dr. Moritz Küpper (Foto: Gustav Kuhweide), Landeskorrespondent des Deutschlandradios.



Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Stftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland statt.
Über 600.000 Vereine gibt es heute in Deutschland, knapp die Hälfte aller Deutschen ist Mitglied in mindestens einem von ihnen. Vereine sind dabei so vielfältig wie zahlreich. Schützenvereine begreifen sich als Traditionswahrer und Pfleger heimatlichen Brauchtums. Sie prägen das gesellschaftliche Leben ebenso wie Karnevalsvereine, die zudem oft eine identitätsstiftende Rolle einnehmen. Sportvereine wiederum sind für viele Kinder und Jugendliche oftmals der erste Kontakt mit dem Vereinswesen, sie lehren die Einhaltung von Regeln sowie ein teamorientiertes Miteinander - immer öfter sind sie aber auch integrationsstiftender Faktor in unserer Gesellschaft.

Doch sind Vereine wirklich in der Lage, Grenzen zwischen sozialer Schicht, ethnischer Herkunft oder Alter zu überwinden? Welche Unterschiede gibt es in der Wirkungsweise verschiedener Vereine? Wo liegen die Grenzen gesellschaftlicher Gestaltungsmöglichkeiten, wo muss die Politik handeln? Unter anderem diese Fragen stehen im Zentrum der Diskussionsveranstaltung, die die Bonner Akademie und das Haus der Geschichte vor dem Hintergrund der dortigen Ausstellung „Mein Verein“ veranstalten.

Diese Fragen möchten wir mit Prof. Dr. Sebastian Braun, Professor für Sportsoziologie an der Humboldt-Universität zu Berlin, Cacau, Integrationsbeauftragter des DFB und ehem. Profifußballer, Christoph Kuckelkorn, Präsident des Festkomitees Kölner Karneval, sowie Prof. Dr. Clemens Tesch-Römer, Direktor des Deutschen Zentrums für Altersfragen, diskutieren; die Moderation übernimmt Dr. Moritz Küpper, Landeskorrespondent des Deutschlandradios.


Datum: 27. Februar 2018, 18:00-19:30 Uhr
Ort: Bonner Universitätsforum,
Heussallee 18-24, 53113 Bonn

+++Zur Anmeldung   +++