Developed in conjunction with Joomla extensions.

Prof. Bodo Hombach (l., Foto: Volker Lannert), Präsident der Bonner Akademie, sowie Prof. Dr. Alfred Grosser (r.), französischer Politikwissenschaftler und Publizist



Prof. Dr. Jürgen Rüttgers (l.), Bundesminister a.D. und Ministerpräsident a.D., sowie Cécile Calla (r.), Auslandskorrespondentin und Autorin



Moderation: Michael Krons (Foto: PHOENIX/Ingo Firley), Leitender Redakteur und Moderator bei Phoenix



Die Veranstaltung findet statt in Kooperation mit dem Institut français Köln
Frankreich hat gewählt – Europa atmet auf: Mit Emmanuel Macron hat sich ein liberaler, weltoffener Kandidat in der Stichwahl um das Präsidentenamt durchgesetzt; das von seiner Konkurrentin Marine Le Pen ins Spiel gebrachte Schreckgespenst des "Frexit" bleibt den Franzosen und ihren europäischen Partnern erspart.

Die Erwartungen und Hoffnungen, mit denen sich der bisher jüngste Präsident der Fünften Republik nun konfrontiert sieht, sind immens: Er muss nicht nur ein nach dem aggressiven Wahlkampf tief gespaltenes Land wieder zusammenführen. Gerade auch in Deutschland wird von ihm erwartet, das ins Stocken geratene europäische Integrationsprojekt neu zu beleben. Denn gerade im Verhältnis zwischen Paris und Berlin waren in der jüngsten Zeit vernehmliche Misstöne zu hören.

Gemeinsam mit dem französischen Politikwissenschaftler und Publizisten Prof. Dr. Alfred Grosser, dem ehemaligen Bundesminister und Ministerpräsidenten Prof. Dr. Jürgen Rüttgers sowie der französischen Journalistin Cécile Calla wollen wir diskutieren, ob Frankreich und Deutschland nach den Wahlen wieder an die Tradition von Konrad Adenauer und Robert Schuman anknüpfen und Europa eine neue Perspektive geben können:

Wie können die Partner gemeinsam gegen populistische und nationalistische Tendenzen in Europa vorgehen? Wie können sie ihre unterschiedlichen Interessen und Präferenzen zum Ausgleich bringen? Wie lassen sich die deutsch-französischen Errungenschaften der Vergangenheit für die Zukunft fruchtbar machen?

Die Veranstaltung beginnt mit einer Begrüßung und Einführung durch Prof. Bodo Hombach, Präsident der Bonner Akademie; die Moderation der anschließenden Diskussionsrunde übernimmt Michael Krons, Leitender Redakteur und Moderator bei Phoenix. Die Veranstaltung wird im Auftrag des Vereins für Forschung und Lehre praktischer Politik e.V. durchgeführt und findet in Kooperation mit dem Institut français Köln statt.


Datum: 1. Juni 2017, 18:00-19:15 Uhr
Ort: Bonner Universitätsforum,
Heussallee 18-24, 53113 Bonn
Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!