Developed in conjunction with Joomla extensions.

Wintersemester 2015/16: Die 'vierte Gewalt'?

Prof. Bodo Hombach
Bereits der französische Philosoph Jean-Jacques Rousseau sprach von den Medien als vierter Säule des Staates. Dies aufgreifend prägte Martin Löffler 1959 für den deutschsprachigen Diskurs den Topos von den Medien als "vierter Gewalt“" Darin spiegelt sich die Überzeugung wieder, dass gerade in einem Parteienstaat wie der Bundesrepublik den Medien eine ganz zentrale Kontrollfunktion im Dienste der Ausstabilisierungsmechanismen von demokratisch legitimierter Gewalt zukommt. Bei der Ausübung dieser Kontrollfunktion werden die Medien wiederum selbst zum Akteur des politischen Systems. Das daraus erwachsende naturgemäße latente Spannungsverhältnis der Medien als Berichterstatter und Akteur des politischen Systems soll im Verlaufe des Seminars kritisch unter die Lupe genommen werden. Wie immer wird das Seminar durch interessante Gastreferenten aus der Praxis des Medienbetriebs bereichert.

Als Referenten sind Markus Grill (stellv. Chefredakteur von CORRECTIV), Rechtsanwalt Dr. Stephan Holthoff-Pförtner, Prof. Dr. Manfred Güllner (forsa) sowie der Autor Dirk Maxeiner eingeladen.