Developed in conjunction with Joomla extensions.

Lehrveranstaltung zum Thema "Change- und Restrukturierungsmanagement: Veränderungsprozesse aktiv gestalten"



Andreas Riedel, Gründer und Geschäftsführer von IN RESTRUCT, während seines Vortrags



 
Wer sich gegenüber Veränderungen und Umstrukturierungsmaßnahmen verschließt, wird im heutigen harten Wettbewerb in der Regel abgehängt. Zunehmender Kosten- und Effizienzdruck, die Integration neuer Unternehmensteile oder die Anpassung an neue Technologien und Trends – die Ursachen für einen tiefgreifenden Wandel in einem Unternehmen können dabei vielfältig und unterschiedlicher Natur sein. Vor diesem Hintergrund beschäftigte sich am 4. Oktober 2016 eine Lehrveranstaltung mit der Frage, wie sich Veränderungsprozesse am besten, effektivsten und verträglichsten gestalten lassen.

In seinem einführenden Vortrag hielt Mathias Hofmann, Geschäftsführender Gesellschafter der SHS CONSULT GmbH und Lehrbeauftragter für Change Management an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg, fest, dass – bei allem Veränderungsdruck, der auf Unternehmen zwischenzeitlich laste – auch "das, was bleibt, am Ende gut sein kann." Für Andreas Riedel, Gründer und Geschäftsführer von IN RESTRUCT, der als früherer Leiter verschiedener größerer Unternehmen sowohl nationale als auch internationale Einblicke liefern konnte, hat es bei Unternehmen schon immer Veränderungen gegeben und wird es auch in der Zukunft immer geben. Von Frank Roselieb, Geschäftsführender Direktor und Sprecher des Krisennavigator – Institut für Krisenforschung, erfuhren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars schließlich noch, wie die Bedingungsfaktoren und Voraussetzungen für eine gute „Veränderungskommunikation“ lauten und welche Fehler man dabei am besten vermeiden sollte.