Developed in conjunction with Joomla extensions.

Lehrveranstaltung zum Thema "E-Commerce in China – Strategien und Marktpotentiale"



 
Auf Anfrage eines Förderers richtete die Bonner Akademie am 22. Oktober 2015 einen Inhouse-Workshop zum Thema "E-Commerce in China – Strategien und Marktpotentiale" aus. Als Referenten durfte die Bonner Akademie hierzu mit Dr. Oliver Corff, unabhängiger Wissenschaftler und Dolmetscher, Prof. Dr. Katrin Blasek, Professorin für Wirtschaftsprivatrecht, Recht am geistigen Eigentum und Chinesisches Recht an der Technischen Hochschule Wildau, sowie Dr. Martin Anduschus, Vice President bei der arvato Systems GmbH, angesehene Experten und ausgewiesene China-Kenner begrüßen.

Dr. Oliver Corff, der in seiner Funktion als Dolmetscher sowohl für das Bundeskanzleramt als auch für mehrere Bundesministerien tätig ist, skizzierte zu Beginn des Seminars, wie sich die aktuellen politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen auf die gesamtgesellschaftlichen Trends in China auswirken, und erläuterte in diesem Zusammenhang die momentanen Herausforderungen sowie die zukünftigen Risiken für das Land. Mit Blick auf den Bereich "E-Commerce" ging Dr. Corff anschließend auf die sozialen Milieus und die soziokulturellen Gegebenheiten sowie auf das Kauf- und Konsumverhalten allgemein und im Internet ein.

Prof. Dr. Katrin Blasek, eine der führenden Expertinnen für Chinesisches Recht im deutschsprachigen Raum, beleuchtete die rechtlichen Aspekte zum Thema der Veranstaltung, wobei sie insbesondere auf die Rechte und Pflichten sowie die Haftung der am Onlinehandel Beteiligten und des Providers einging. Zum Ende der Veranstaltung beleuchtete Dr. Martin Anduschus von arvato Systems, zuständig für das China-Geschäft sowie für die Kooperation des Unternehmens mit Alibaba, noch einmal die praktische Seite des "E-Commerce in China" und führte aus, dass vor allem die Nachfrage nach Luxusgütern den chinesischen Internethandel weiterhin stark wachsen lassen werde.