Developed in conjunction with Joomla extensions.

Michael Vassiliadis
Am 13. März 1964 in Essen geboren.
Nach dem Besuch der Realschule von 1980 bis 1983 Ausbildung zum Chemielaboranten bei der Bayer AG in Dormagen. Von 1983 bis 1986 als Chemielaborant tätig.


Seit 1980 Mitglied der IG Chemie-Papier-Keramik. Verschiedene gewerkschaftliche und betriebsverfassungsrechtliche Funktionen.

Michael Vassiliadis, stellvertretender Präsident

Michael Vassiliadis
Am 13. März 1964 in Essen geboren.
Nach dem Besuch der Realschule von 1980 bis 1983 Ausbildung zum Chemielaboranten bei der Bayer AG in Dormagen. Von 1983 bis 1986 als Chemielaborant tätig.


Seit 1980 Mitglied der IG Chemie-Papier-Keramik. Verschiedene gewerkschaftliche und betriebsverfassungsrechtliche Funktionen, u.a. Vorsitzender der Jugendvertretung und Mitglied der Gesamtjugendvertretung der Bayer AG, Vorsitzender des Bezirks- und Mitglied des Bundesjugendausschusses, Mitglied der Vertrauenskörperleitung der Bayer AG,  Tarifkommissionsmitglied, Manteltarifkommissionsmitglied, Mitarbeit in der gewerkschaftlichen Bildungsarbeit, Mitglied des Beirats, Delegierter zu den Gewerkschaftstagen.

Seit 1986 hauptamtliche Gewerkschaftstätigkeit zunächst als Sekretär der IG Chemie-Papier-Keramik, Verwaltungsstelle Leverkusen; ab 1990 im Bezirk Nordrhein-Westfalen; von 1994 bis 1997 IG-Chemie-Geschäftsführer in Leverkusen; von 1997 bis 2004 Vorstandssekretär der IG BCE und Leiter der Abteilung Vorsitzender/Personal beim Hauptvorstand der IG BCE in Hannover.

Seit März 2004 Mitglied des geschäftsführenden IG-BCE-Hauptvorstandes. Bis Oktober 2009 zuständig für Betriebsräte - Bildung - Jugend - Vertrauensleute/Ortsgruppen.

Auf dem Vierten Ordentlichen Gewerkschaftskongress der IG BCE 2009 ist Michael Vassiliadis zum Vorsitzenden der IG BCE gewählt worden.

Seit Mai 2011 Präsident der Föderation Europäischer Bergbau-, Chemie- und Energiegewerkschaften (EMCEF).

Stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der K+S AG und der STEAG GmbH; Mitglied der Aufsichtsräte der Henkel AG & Co. KGaA und der BASF SE.

Mitglied des von der Bundesregierung berufenen Rates für Nachhaltige Entwicklung.

Seit 1981 Mitglied der SPD.