Developed in conjunction with Joomla extensions.

Das Kuratorium der Bonner Akademie ist mit herausragenden Persönlichkeiten aus Politik, Medien und Wirtschaft besetzt und fungiert als strategischer und inhaltlicher Impulsgeber für Lehre und Forschung der Bonner Akademie.

Kuratorium

Das Kuratorium der Bonner Akademie ist mit herausragenden Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Medien besetzt, die durch ihre Tätigkeiten über jahrelange praktische Erfahrung verfügen. Diese Nähe zur Praxis macht das Kuratorium zum strategischen und inhaltlichen Impulsgeber für Lehre und Forschung der Bonner Akademie.

Gleichzeitig ist es die Aufgabe des Kuratoriums die Erreichung der strategisch-inhaltlichen Zielsetzungen, die es dem Präsidium macht, zu überprüfen und zu fördern. Künftige Projekte in Lehre und Forschung der Bonner Akademie werden durch die Arbeit des Kuratoriums initiiert und ihre Ausgestaltung geprägt. Die breite gesellschaftliche Aufstellung des Kuratoriums ist zudem Garant für die umfassende Vernetzung der Bonner Akademie in allen relevanten Gesellschaftsbereichen und die daraus resultierende Vielfalt an Ideen, Meinungen und Denkanstößen
Prof. Dr. Dieter Engels
Prof. Dr. Dieter Engels, geboren 1950 in Mechernich, übernahm mehrere politische Ämter in der Verwaltung des Deutschen Bundestages sowie in der Fraktionsverwaltung der SPD-Bundestagsfraktion, bevor er 1996 Vizepräsident des Bundesrechnungshofes wurde. Von 2002 bis 2014 war Prof. Engels Präsident der obersten deutschen Finanzaufsichtsbehörde und hat eine Honorarprofessur an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer inne.
Die Mitglieder des Kuratoriums der Bonner Akademie in alphabetischer Reihenfolge
Stefan Aust
Stefan Aust, geboren 1946 in Stade, war bis 2008 Chefredakteur des SPIEGEL. Heute ist er Miteigner der agenda media GmbH, Autor bei DIE ZEIT, als Publizist tätig sowie seit 2014 Herausgeber der Tageszeitung "Die Welt".
Erik Bettermann
Erik Bettermann, geboren 1944 in Lindenthal, war von Oktober 2001 bis September 2013 Intendant der Deutschen Welle. Er ist u.a. Präsident des Gustav-Stresemann-Instituts, Vorstandsmitglied der Vereinigung Gegen Vergessen - Für Demokratie, Mitglied des Kuratoriums der Heinz-Kühn-Stiftung sowie Vorsitzender des Vereins Internationaler Demokratiepreis Bonn.
Dirk Brengelmann
Dirk Brengelmann, geboren 1956, ist seit 2016 Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in den Niederlanden. Er trat 1984 in den Auswärtigen Dienst ein und wurde seitdem u.a. an den Botschaften in Port-au-Prince, London und Washington sowie im NATO-Generalsekretariat in Brüssel eingesetzt. Von 2013 bis 2014 war er Sonderbeauftragter für Cyber-Außenpolitik des Auswärtigen Amts, von 2014 bis 2016 Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Brasilien.


Tom Buhrow
Tom Buhrow, geboren 1958 in Troisdorf, ist Intendant des WDR. Zuvor war er in verschiedenen Positionen bei der ARD tätig, u.a. von 2002 bis 2006 als Studioleiter des ARD Studio Washington und bis 2013 als Moderator der „Tagesthemen“.
Dr.-Ing. e.h. Wolfgang Clement
Dr.-Ing. e.h. Wolfgang Clement, geboren 1940 in Bochum, war von 1998 bis 2002 Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen und von 2002 bis 2005 Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit. Er ist in mehreren Aufsichtsräten von Industrieunternehmen vertreten und berät namhafte Firmen und Institutionen.
Dr. Klaus Engel
Dr. Klaus Engel, geboren am 21. April 1956 in Duisburg, ist ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Evonik Industries AG, Essen und war zwischen November 2011 und Mai 2017 Kuratoriumsvorsitzender an der Bonner Akademie für Forschung und Lehre praktischer Politik (BAPP) GmbH.

Engel nahm 1974 das Studium der Chemie an der Ruhr-Universität Bochum auf, das er 1980 mit dem Grad eines Diplom-Chemikers abschloss.
Birgit Fischer
Birgit Fischer, geboren 1953 in Bochum, ist seit Mai 2011 Hauptgeschäftsführerin des Verbands forschender Arzneimittelhersteller (vfa). Von 1998 bis 2002 war Fischer Ministerin für Frauen, Jugend, Familie und Gesundheit des Landes Nordrhein-Westfalen und – nach Umstrukturierung des Ministeriums – von 2002 bis 2005 Ministerin für Gesundheit, Soziales, Frauen und Familie des Landes Nordrhein-Westfalen.
Professor Dr. Jürgen Fohrmann
Professor Dr. Jürgen Fohrmann, geboren 1953 in Bielefeld, studierte in Münster und Bielefeld Germanistik, Geschichte und Literaturwissenschaft. In Bielefeld folgten Promotion und Habilitation. Seitdem lehrt er in Bonn Neuere Deutsche Literatur und Allgemeine Literaturwissenschaft. Zwischen April 2009 und April 2015 war Professor Dr. Jürgen Fohrmann Rektor der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.
 
Jürgen Gerdes
Jürgen Gerdes, geboren 1964, ist Mitglied des Vorstands Deutsche Post DHL, verantwortlich für den Unternehmensbereich BRIEF.
Dr.-Ing. Jürgen Großmann
Dr.-Ing. Jürgen Großmann, geboren 1952 in Mülheim an der Ruhr, ist Gesellschafter der Georgsmarienhütte Holding GmbH und Kuratoriumsvorsitzender der RAG-Stiftung.
Dr. Alfred Gusenbauer
Dr. Alfred Gusenbauer, geboren 1960 in St. Pölten, ist ehemaliger Bundeskanzler der Republik Österreich, Miteigentümer der Cudos Advisors GmbH und seit November 2011 Gastprofessor an der Universität Innsbruck.
Peter Heesen
Peter Heesen, geboren 1947 in Krefeld, ist Ehrenvorsitzender des DBB Beamtenbund und Tarifunion und war dessen Bundesvorsitzender von 2003 bis November 2012.
Dr. Stephan Holthoff-Pförtner
 
Dr. Stephan Holthoff-Pförtner, geboren 1948 in Essen, ist Rechtsanwalt und Vorsitzender des Politischen Forums Ruhr sowie seit Juni 2017 nordrhein-westfälischer Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales. Zudem ist er Landesschatzmeister der CDU Nordrhein-Westfalen und bekleidete zwischen November 2016 und Juni 2017 das Amt des Präsidenten des Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger.
Prof. Dr. Wolfgang Ischinger
Prof. Dr. Wolfgang Ischinger, geboren 1946 in Beuren, war Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Washington und London. Seit 2008 hat er den Vorsitz der Münchner Sicherheitskonferenz inne, ist als Generalbevollmächtigter für die Allianz SE in München tätig und ist Honorarprofessor an der Eberhard Karls Universität Tübingen.

Prof. Dr. Michael Junker
Prof. Dr. Micheal Junker war zwischen 2003 und 2016 Managing Director der Accenture Deutschland GmbH. Seine Karriere begann er bei der Deutschen Bank in Paris, 1994 wurde er Dekan der Wirtschafts- und Rechtswissenschaftlichen Fakultät an der Universität Greifswald. Danach folgten Stationen bei der Allianz und der Axa Holding.
Dr. Gernot Kalkoffen
Dr. Gernot Kalkoffen, geboren 1950 in Saarbrücken, war bis Juni 2016 Vorsitzender des Vorstandes und ist seitdem Vorsitzender des Aufsichtsrates der ExxonMobil Central Europe Holding GmbH sowie der ESSO Deutschland GmbH. Dr. Kalkoffen war zudem Mitglied im Präsidium des BDI.
Prof. Dr. Jürgen Kluge
Prof. Dr. Jürgen Kluge, geboren 1953 in Hagen, ist selbständiger Unternehmensberater, Director Emeritus McKinsey & Company und berät seit 2012 die Bank of America Merrill Lynch. Er ist Aufsichtsratsvorsitzender der Schmitz Cargobull AG, bekleidet diverse Mandate und engagiert sich in zahlreichen ehrenamtlichen Initiativen. Im August 2013 wurde er zum Honorarkonsul von Finnland für die Bundesländer Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz ernannt.
Andreas Krautscheid
Andreas Krautscheid, geboren 1961, ist seit Februar 2011 Mitglied der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbandes deutscher Banken. Zuvor war er von 2006 bis 2010 zunächst Regierungssprecher und Medienstaatssekretär, dann Minister für Europa, Bundesangelegenheiten und Medien in NRW. Seit 1994 war er Mitglied des Deutschen Bundestages, des Bundesrates und des Landtages NRW, unterbrochen von mehrjährigen Führungsaufgaben in Wirtschaftsunternehmen, u.a. bei der Deutschen Telekom.
Armin Laschet
Armin Laschet, geboren 1961 in Aachen, ist seit Juni 2017 Ministerpräsident des Landes NRW. Zusätzlich ist er Vorsitzender der CDU Nordrhein-Westfalen sowie stellvertretender Bundesvorsitzender der CDU Deutschlands. Von 1994 bis 1998 war er Mitglied des Deutschen Bundestages und von 1999 bis 2005 Mitglied des Europäischen Parlaments. Von 2005 bis 2010 war er Minister für Generationen, Familie, Frauen und Integration und 2010 zugleich Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten des Landes Nordrhein-Westfalen.
Peter Limbourg
(Foto: © DW/M. Magunia)
 
Peter Limbourg, geboren 1960, ist seit 2013 Intendant der Deutschen Welle. Der Journalist und Moderator trat 1990 das Amt des Europa- und NATO-Korrespondenten für die Deutsche Fernsehnachrichten Agentur und SAT.1 in Brüssel an. In den folgenden Jahren berichtete er als Reporter aus dem Irak, Nordisrael und Algerien. 1996 übernahm Limbourg das Bonner Büro von ProSieben, 1999 wurde er zum Politikchef ernannt. Im selben Jahr wurde er zusätzlich zum Co-Chefredakteur von N24 berufen, wo er zwischen 2008 und 2010 als alleiniger Chefredakteur agierte. Anschließend fungierte Limbourg als Informationsdirektor der ProSiebenSat.1 Media AG.
Prof. Dr. Klaus Mangold


 
Prof. Dr. Klaus Mangold, geboren 1943 in Pforzheim, ist Aufsichtsratsvorsitzender bei der TUI AG sowie der Rothschild GmbH. Nach dem Jura- und VWL-Studium in Genf, London, Heidelberg und München war Mangold unter anderem bei Thyssen und beim Bundesverband der Textilindustrie tätig. 1985 übernahm Mangold den Posten des Vorstandsvorsitzenden der Rhodia AG, 1991 wurde er Vorstandsvorsitzender der Quelle Schickedanz AG & Co. Im Jahr 1995 wurde Mangold Vorstandsmitglied der Daimler-Benz AG und übernahm gleichzeitig den Vorstandsvorsitz der Tochterfirmer debis. Nach der Gründung der Toll Collect GmbH im Jahr 2002 wurde er der erste Aufsichsratsvorsitzende des Unternehmens.
Monika Piel
Monika Piel, geboren 1951 in Bensberg, war von 2007 bis 2013 Intendantin des Westdeutschen Rundfunks (WDR). Vom Januar 2011 bis zum Dezember 2012 hatte sie zusätzlich den Vorsitz der ARD inne.
Martin Renker
Martin Renker, geboren 1962 in Iserlohn, ist seit 1978 Mitarbeiter der Deutschen Bank AG. Nach mehreren nationalen sowie internationalen Funktionen und Aufgaben im Bereich Private Banking und Wealth Management war er von Juli 2013 bis April 2017 Leiter der Geschäftsregionen West bzw. Sprecher der Regionalen Geschäftsleitung Nordwest sowie Mitglied des Management Committee Deutschland. Seit Mai 2017 ist Renker Vorstandsvorsitzender der Privatbank Sal. Oppenheim.
Rudolf Scharping
Rudolf Scharping, geboren 1947 in Niederelbert im Westerwald, war zwischen 1991 und 1994 Ministerpräsident des Landes Rheinland-Pfalz. Von 1993 bis 1995 war er Parteivorsitzender der SPD, von 1994 bis 1998 Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion sowie von 1995 bis 2001 Präsident der Europäischen Sozialdemokraten. Von 1998 bis 2002 war Rudolf Scharping Bundesminister der Verteidigung. Rudolf Scharping ist Gründer und Vorstand der RSBK Strategie Beratung Kommunikation AG sowie Präsident des Bundes Deutscher Radfahrer e.V.
Michael Schmidt
Michael Schmidt, geboren 1960, war von Mai 2012 bis Dezember 2016 Vorstandsvorsitzender der BP Europa SE. Er studierte Betriebswirtschaftslehre in Münster und begann seine Laufbahn als Controller bei BASF. Für die BP war er bereits seit 1998 in unterschiedlichen Funktionen tätig, u.a. als Personalvorstand. Im September 2017 wurde er zum Präsidenten der British Chamber of Commerce in Germany (BCCG) gewählt.
Martin Schulz
Martin Schulz, geboren 1955 in Hehlrath, war von 1994 bis 2017 Mitglied des Europäischen Parlaments und von 2012 bis Januar 2017 dessen Präsident. Im März 2017 wurde er auf einem außerordentlichen Bundesparteitag zum Vorsitzenden der SPD gewählt.
Alice Schwarzer
Alice Schwarzer, geboren 1942 in Wuppertal-Elberfeld, ist Journalistin und Essayistin. Sie ist die Gründerin und Verlegerin der Zeitschrift EMMA sowie Gründerin und Vorstandsvorsitzende der gemeinnützigen Stiftung FrauenMediaTurm Köln. Sie ist Autorin zahlreicher Bücher - www.aliceschwarzer.de
Alexander Schweitzer (Foto: © MSAGD, Reiner Voss)
Alexander Schweitzer, geboren 1973 in Landau in der Pfalz, ist seit November 2014 SPD-Fraktionschef im rheinland-pfälzischen Landtag. Vorher war er seit Anfang 2013 Minister für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz. Er studierte Rechtswissenschaft in Mainz und ist seit 1989 Mitglied in der SPD. Alexander Schweitzer war von 2011 bis 2013 Generalsekretär und Leitender Geschäftsführer der rheinland-pfälzischen SPD und ist seit 2004 Mitglied des Landespräsidiums.
Gabor Steingart
Gabor Steingart, geboren 1962 in Berlin, war von April 2010 bis Dezember 2012 Chefredakteur und ist seit Januar 2013 Vorsitzender der Geschäftsführung des HANDELSBLATTS. Zuvor war er langjähriger Mitarbeiter des Nachrichtenmagazins DER SPIEGEL und hier unter anderem als Ressortleiter Wirtschaft, Leiter des Hauptstadtstudios Berlin sowie als US-Korrespondent in Washington tätig. Steingart ist zudem Autor mehrerer Bücher zu gesellschafts- und wirtschaftspolitischen Themen.
Dr. Willi Steul
Dr. Willi Steul, geboren 1951 in Niederbrechen, war zwischen 2009 und 2017 Intendant des Deutschlandradios, das die bundesweiten Hörfunkprogramme Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur und DRadio Wissen umfasst.
Michael Vassiliadis
Michael Vassiliadis, geboren 1964 in Essen, ist seit 2009 Vorsitzender der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie und Energie. Er ist Mitglied in mehreren Beratungsgremien der Bundesregierung und in zahlreichen namhaften Unternehmen im Aufsichtsrat vertreten.
Dr. Michael Vesper
Dr. Michael Vesper, geboren 1952 in Köln, war von 1995 bis 2005 Landesminister von Nordrhein-Westfalen. Zwischen 2006 und Dezember 2014 bekleidete er das Amt des Generaldirektors des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und wechselte im Anschluss auf den Posten des Vorsitzenden des DOSB-Vorstands.
Dr. Stefan Vesper
Dr. Stefan Vesper, geboren 1956 in Düsseldorf, ist seit 1999 Generalsekretär des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK).
Rolf Baron von Hohenhau
Rolf Baron von Hohenhau, geboren 1944, ist Präsident des Bundes der Steuerzahler in Bayern, Präsident der Taxpayers Association of Europe (TAE) sowie Vizepräsident der World Taxpayers Association (WTA).
Dr. Ludolf-Georg von Wartenberg
Dr. Ludolf-Georg von Wartenberg, geboren 1941 in Fürstenwalde, war parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und ist Vorsitzender des Kuratoriums der Hanns Martin Schleyer-Stiftung.
Prof. Dr. Nike Wagner
(Foto: © Monika Nonnenmacher)
Prof. Dr. Nike Wagner, geboren 1945 in Überlingen am Bodensee, ist Intendantin und Geschäftsführerin des Beethovenfestes Bonn. Zuvor war sie von 2004 bis 2013 die Leiterin des Kunstfestes Weimar. Darüber hinaus arbeitet sie seit 1975 als freiberufliche Kulturwissenschaftlerin und wirkt an internationalen Symposien und Kolloquien mit.