Developed in conjunction with Joomla extensions.

  • +++ Ankündigung +++ Veranstaltung
    Wie kann Deutschland in der aktuellen Lage seine Sicherheit, seine Werte und Interessen effektiv schützen? Welche Rolle können und sollen EU und NATO dabei künftig spielen? Wie könnte eine deutsche Führungsrolle in Europa aussehen? Diese und weitere Fragen möchten wir gemeinsam mit Bundesaußenminister Sigmar Gabriel, dem Journalisten Stefan Kornelius und Prof. Dr. Gregor Schöllgen von der Universität Erlangen-Nürnberg diskutieren.

    Datum: 06.04.2017, 18:00-19:30 Uhr
    Ort: Bonner Universitätsforum
  • +++ Ankündigung +++ Veranstaltung zu deutsch-niederländischen Beziehungen am 30.03.2017
    Unmittelbar nach den niederländischen Parlamentswahlen wollen wir mit Botschafter Dirk Brengelmann (Foto), Prof. Dr. Ton Nijhuis, Kerstin Schweighöfer und Rein Wolfs drängende Fragen diskutieren: In welche Richtung werden sich die deutsch-niederländischen Beziehungen künftig entwickeln? Droht nun vielleicht sogar der "Nexit" – der Ausstieg der Niederlande aus der EU? Wo bieten gemeinsame Interessen Anknüpfungspunkte für eine Vertiefung der Zusammenarbeit?

    Datum: 30.03.2017, 18:00-19:30 Uhr
    Ort: Bonner Universitätsforum
  • Veröffentlichung: Publikation zum Forschungsprojekt
    Im Rahmen einer internationalen Vergleichsstudie gingen wir im in Kooperation mit der Brost-Stiftung durchgeführten Forschungsprojekt "Wieviel Islam gehört zu Deutschland? Integrationserfahrungen junger und alter Menschen in einer säkular geprägten Gesellschaft am Beispiel des Ruhrgebiets" den folgenden Fragen nach: Was können wir von den Integrationserfahrungen anderer Einwanderungsgesellschaften lernen? Welche Ansätze sind in Deutschland bisher unberücksichtigt geblieben? Können diese an hiesige Bedingungen angepasst werden? Erste Antworten haben wir in einer neuen Publikation veröffentlicht.

    +++ Die Publikation gibt es hier als PDF-Download +++
  • Veranstaltung
    Die Frage, wie eine mögliche Werteordnung für die Welt aussehen könnte, diskutierten am 6. Februar 2017 in der Bonner Akademie Prof. Dr. Valerij Ljubin, Barbara Lochbihler, Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Peter-Christian Müller-Graff und General a.D. Egon Ramms. Die von Patrick Leusch moderierte Diskussionsrunde wurde in Kooperation mit den Lehrstühlen für Didaktik der Geschichte (Prof. Dr. Peter Geiss) und Geschichte der Neuzeit (Prof. Dr. Dominik Geppert) der Universität Bonn angeboten und bildete zugleich die Abschlussdiskussion der von den beiden Lehrstühlen initiierten Ringvorlesung "Eine Werteordnung für die Welt? – Universalismus in Geschichte und Gegenwart" an der Universität Bonn.
  • Buchvorstellung
    Am 2. Februar 2017 lud die Bonner Akademie zur Vorstellung des neuen Buches "Europa in der Krise – Vom Traum zum Feindbild?", das Präsident Prof. Bodo Hombach zusammen mit Dr. Edmund Stoiber, Bayerischer Ministerpräsident a.D., herausgegeben hat. Zur Präsentation des Buches und zur Moderation der anschließenden Podiumsdiskussion konnte Barbara Wesel, Brüssel-Korrespondentin der Deutschen Welle, gewonnen werden. An der Diskussion nahmen neben den beiden Herausgebern Alexander Graf Lambsdorff, MdEP und Vizepräsident des Europäischen Parlaments, und Elmar Brok, MdEP und ehemaliger Vorsitzender des Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten des Europäischen Parlaments, teil.

Forschung

Die Forschungsarbeit der Bonner Akademie findet im angegliederten Think Tank statt, dem bekannte Wissenschaftler und praxiserfahrene Experten angehören. Der Think Tank teilt sich in mehrere Forschungsgruppen auf, die sich mit unterschiedlichen Zeithorizonten mit verschiedenen praxisbezogenen Fragestellungen beschäftigen.
Mehr zu diesem Thema

Veranstaltungen

Die Bonner Akademie führt das ganze Jahr über Veranstaltungen zu praxisnahen Themen an der Schnittstelle von Wirtschaft, Medien und Politik durch. Die Veranstaltungen varieren in Größe und Format, streben jedoch alle an, den Dialog zwischen Theorie und Praxis sowie zwischen den einzelnen Disziplinen zu stärken.
Mehr zu diesem Thema

Lehrveranstaltungen

Die Bonner Akademie für Forschung und Lehre praktischer Politik (BAPP) bietet ihren Mitgliedern ein praxisnahes und vielfältiges Lehrprogramm an. Die Seminare werden von praxiserfahrenen Experten aus Wirtschaft, Politik und Medien im "Tandem" mit renommierten Wissenschaftlern geleitet.
Mehr zu diesem Thema