Developed in conjunction with Joomla extensions.

  • +++ Ankündigung +++ Buchvorstellung
    Über die zentralen Thesen und Ergebnisse ihres neuen Sammelbandes "Europa in der Krise – Vom Traum zum Feindbild?" wollen die beiden Herausgeber Prof. Bodo Hombach, Präsident der Bonner Akademie, und Dr. Edmund Stoiber, Bayerischer Ministerpräsident a. D., am 2. Februar 2017 zusammen mit Alexander Graf Lambsdorff, MdEP und Vizepräsident des Europäischen Parlaments, und Elmar Brok, MdEP und Vorsitzender des Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten des Europäischen Parlaments, diskutieren.

    Datum: 02.02.2017, 18:00-19:30 Uhr
    Ort: Bonner Universitätsforum
  • +++ Ankündigung +++ Veranstaltung
    Welche Richtung wird die amerikanische Außenpolitik unter Präsident Trump einschlagen, welche Schwerpunkte wird der neue Oberbefehlshaber setzen? Diese und weitere Fragen möchten wir mit Dr. Klaus Scharioth, Botschafter a.D. und Rektor des Mercator Kollegs für internationale Aufgaben, Ralph C. Freund, Vizepräsident des Republican Overseas Germany e. V., und Matthew Karnitschnig, Politico-Chefkorrespondent für Europa, diskutieren.

    Datum: 24.01.2017, 18:00-19:30 Uhr
    Ort: Bonner Universitätsforum
    HINWEIS: Keine Anmeldung mehr möglich!
  • Veröffentlichung:
    In ihrem neuen Sammelband "Europa in der Krise – Vom Traum zum Feindbild?" stellen Prof. Bodo Hombach und Dr. Edmund Stoiber einem prominenten und fachkundigen Expertenkreis die Frage, wie die Europäische Union angesichts anhaltender Krisen und wachsender Skepsis in der Bevölkerung in künftigen Referenden den Test der öffentlichen Meinung bestehen kann. Mit fundierten Analysen und vernünftigen Argumenten beleuchten die Autoren aus unterschiedlichen Blickwinkeln die Vorteile und Chancen, aber auch die Grenzen der europäischen Integration.

    Das Buch ist ab sofort im Buchhandel erhältlich sowie auf der Seite des Tectum Verlags bestellbar.
  • Veröffentlichung: Halbjahresbericht 2|2016

    Auch im zweiten Halbjahr 2016 haben wir wieder aktuelle Diskussionen mit sachkundigen, namhaften Personen auf unsere Podien, in unsere Forschungsprojekte, Publikationen und Lehrveranstaltungen gebracht: die andauernde Solidaritätsdebatte, die Auswirkungen des Brexit-Referendums auf die Europäische Union, die Herausforderungen für erfolgreiche Integrationsarbeit sowie die Bedeutung der 'Industrie 4.0' für Wirtschaft und Gesellschaft – um nur ein paar Beispiele zu nennen. Im Halbjahresbericht 2|2016 dokumentieren wir erneut unsere vielseitige und umfassende Tätigkeit.


    +++ Den Bericht gibt es hier als PDF-Download +++
  • Diskussion
    Zur letzten Veranstaltung des Jahres 2016 durfte die Bonner Akademie am 7. Dezember die Ministerpräsidentin des Saarlandes, Annegret Kramp-Karrenbauer, als Hauptrednerin zum Thema "Wege aus der Krise: Das Europa der Regionen stärken?" begrüßen. Sie diskutierte im Bonner Universitätsclub zusammen mit Alexander Graf Lambsdorff, Vizepräsident des Europäischen Parlaments, Dr. Johannes von Thadden, Senior Vice President, Mitglied der Geschäftsführung Airbus Defence and Space GmbH, und Prof. Dr. Ludger Kühnhardt, Direktor des Zentrums für Europäische Integrationsforschung (ZEI) der Universität Bonn. Moderiert wurde die Diskussionsrunde von Michael Krons, Leitender Redakteur und Moderator bei Phoenix.

Forschung

Die Forschungsarbeit der Bonner Akademie findet im angegliederten Think Tank statt, dem bekannte Wissenschaftler und praxiserfahrene Experten angehören. Der Think Tank teilt sich in mehrere Forschungsgruppen auf, die sich mit unterschiedlichen Zeithorizonten mit verschiedenen praxisbezogenen Fragestellungen beschäftigen.
Mehr zu diesem Thema

Veranstaltungen

Die Bonner Akademie führt das ganze Jahr über Veranstaltungen zu praxisnahen Themen an der Schnittstelle von Wirtschaft, Medien und Politik durch. Die Veranstaltungen varieren in Größe und Format, streben jedoch alle an, den Dialog zwischen Theorie und Praxis sowie zwischen den einzelnen Disziplinen zu stärken.
Mehr zu diesem Thema

Lehrveranstaltungen

Die Bonner Akademie für Forschung und Lehre praktischer Politik (BAPP) bietet ihren Mitgliedern ein praxisnahes und vielfältiges Lehrprogramm an. Die Seminare werden von praxiserfahrenen Experten aus Wirtschaft, Politik und Medien im "Tandem" mit renommierten Wissenschaftlern geleitet.
Mehr zu diesem Thema