Developed in conjunction with Joomla extensions.

  • +++ Veröffentlichung +++  Halbjahresbericht 1|2017

    Die Amtseinführung Donald Trumps im Januar, die andauernde multiple Krise in Europa, die Wahlen in den Niederlanden, in Österreich und in Frankreich. Die Ereignisse und Entwicklungen des ersten Halbjahres 2017 boten wieder viel Material für die Veranstaltungen, Forschungsprojekte, Publikationen und Lehrveranstaltungen der Bonner Akademie. Erneut dürfen wir hoffen, auch in den vergangenen sechs Monaten einige spannende Impulse und neue Ideen in die Debatte eingebracht zu haben. Anhand unseres aktuellen Halbjahresberichts können Sie sich davon überzeugen, ob uns dies geglückt ist.

    +++ Den Bericht gibt es hier als PDF-Download +++
  • Diskussionsrunde auf dem Global Media Forum 2017

    Unter dem Titel "The Growth of Populism: How to tackle the twist to simple solutions for complex problems in politics?" diskutierten am 20. Juni 2017 im Rahmen des Global Media Forums 2017 auf Einladung der Organisatoren des Forums und der Bonner Akademie Jean Asselborn, Außenminister Luxemburgs, Jerzy Pomianowski, Direktor des European Endowment for Democracy – Belgien, Cécile Mégie, Direktorin des Radio France International, und Jaroslaw Kurski, Stellvertretender Chefredakteur der polnischen Zeitung Gazeta Wyborcza. Die Moderation übernahm John Crowley, Geschäftsführender Redakteur der Newsweek Media Group in Großbritannien.

  • Veranstaltung

    Nach seiner Wahl zum französischen Präsidenten muss Emmanuel Macron ein politisch tief gespaltenes Land einen, die deutsch-französischen Beziehungen weiterentwickeln sowie die europäische Integration wieder in Bewegung bringen. Über die Perspektiven dieser großen und gewichtigen Aufgaben diskutierten am 1. Juni 2017 in der BAPP der französische Politikwissenschaftler und Publizist Prof. Dr. Alfred Grosser, die französische Journalistin Cécile Calla und der ehemalige nordrhein-westfälische Ministerpräsident und Bundesminister Prof. Dr. Jürgen Rüttgers.
  • Veranstaltung
    Das Zusammenleben der Kulturen im Revier stand im Zentrum der Veranstaltung „Schmelztiegel Ruhrgebiet?“ im Essener Ruhrturm am 17. Mai 2017. Der Essener Oberbürgermeister Thomas Kufen erläuterte in seiner einführenden Rede grundlegende Parameter erfolgreicher Integration und diskutierte diese im Anschluss auf dem Podium mit Lamya Kaddor, Islamwissenschaftlerin und Publizistin, Mehrdad Mostofizadeh, MdL und Fraktionsvorsitzender der Grünen im Landtag NRW sowie Bernd Tönjes, Vorstandsvorsitzender der RAG-Aktiengesellschaft.
  • +++ Neues Buch +++

    Dr. Moritz Küpper hat sich mit dem Tabu-Thema "Rücktritte" beschäftigt und ergründet anhand aktueller Beispiele aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft die Strukturen eines facettenreichen Feldes, dessen Bedeutung für unsere Demokratie nicht zu unterschätzen ist. Er hat dazu Gespräche mit prominenten Persönlichkeiten geführt, die aus erster Hand von ihren Rücktrittserfahrungen berichten.

    Das von Prof. Bodo Hombach herausgegebene Buch ist ab sofort im Buchhandel erhältlich sowie auf der Seite des Tectum Verlags bestellbar.

Forschung

Die Forschungsarbeit der Bonner Akademie findet im angegliederten Think Tank statt, dem bekannte Wissenschaftler und praxiserfahrene Experten angehören. Der Think Tank teilt sich in mehrere Forschungsgruppen auf, die sich mit unterschiedlichen Zeithorizonten mit verschiedenen praxisbezogenen Fragestellungen beschäftigen.
Mehr zu diesem Thema

Veranstaltungen

Die Bonner Akademie führt das ganze Jahr über Veranstaltungen zu praxisnahen Themen an der Schnittstelle von Wirtschaft, Medien und Politik durch. Die Veranstaltungen varieren in Größe und Format, streben jedoch alle an, den Dialog zwischen Theorie und Praxis sowie zwischen den einzelnen Disziplinen zu stärken.
Mehr zu diesem Thema

Lehrveranstaltungen

Die Bonner Akademie für Forschung und Lehre praktischer Politik (BAPP) bietet ihren Mitgliedern ein praxisnahes und vielfältiges Lehrprogramm an. Die Seminare werden von praxiserfahrenen Experten aus Wirtschaft, Politik und Medien im "Tandem" mit renommierten Wissenschaftlern geleitet.
Mehr zu diesem Thema